Das aktuelle Seminarprogramm 2019

Seminar Nr.: 201


• Fachtagung - Termin nach Vereinbarung


Jahresunterweisung für die verantwortliche Elektrofachkraft.

Prüfen elektrischer Anlagen, Betriebs- und Arbeitsmittel.


  1. Überblick zu rechtlichen Sicherheitsanforderungen (ProdSG/V, EMVG, EnWG, Baurecht, Arbeitsschutzrecht.
  2. Abgrenzung der Verantwortung Produkt- zu Betriebsrecht, (CE-Zeichen, Probebetrieb, Bereitstellung, Änderungen).
  3. Technische Regelwerke, EU-Normung, Normenpyramide.
  4. BetrSichV vom 3. Februar 2015 im Überblick.
  5. Prüfen nach BetrSichV und TRBS 1201, ArbStättV, BGV A3
  6. EN 61140-1 (VDE 0140) Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag, Schutzklassen, Ableitströme.
  7. Sicherheitsprüfungen nach DIN EN/ VDE-Bestimmungen.
  8. Schutzmaßnahmen nach VDE0100-410, Nachweise.
  9. Brand- und Sachschutz, EMV- Problematik.
  10. Mess- und Prüftechnik, Messverfahren (werden an Prüfobjekten und praxisnah vermittelt).





Dieses Seminar erfüllt die Forderungen zur Weiterbildung

von fachkundigen Personen entsprechend der §§ 10, 11 der neuen BetrSichV vom 3. Februar 2015von zu Prüfungen befähigten Personen entspr. BetrSichV und TRBS 1203 Abschnitt 3.3



 Referent 1:

 Dipl.-Ing. Fredi Recknagel


 Referent 2:

 Gossen Metrawatt


–-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Seminar Nr.: 202


• Fachtagung - Termin nach Vereinbarung



Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP) – mit Prüfung


Zielgruppe:


Haus- und Betriebstechniker, Fachhandwerker, Kundendienst- und Servicemonteure, Hausmeister, alle Mitarbeiter ohne elektrische Fachausbildung, die betriebsbedingte Arbeiten an elektrischen

Betriebsmitteln durchführen oder in der Nähe elektrischer Anlagen arbeiten sollen.



Seminarinhalte:


  1. Grundlagen der Elektrotechnik
  2. Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes
  3. Die DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3 ) "Elektrische Anlagen und Betriebsmittel"
  4. Maßnahmen zur Unfallverhütung, Schutzziele, Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzmittel bei Arbeiten an elektrischen Anlagen.
  5. Erste Hilfe bei Unfällen im Bereich der Elektrotechnik.
  6. Betriebsspezifische elektrotechnische Anforderungen einschließlich praktischer Übungen.
  7. Verantwortung von elektrotechnisch unterwiesenen Personen
  8. Tätigkeiten von elektrotechnisch unterwiesenen Personen
  9. Prüfung ortsveränderlicher Betriebsmittel
  10. Abschlusstest und Abschlussbesprechung.

          Nach bestandener Prüfung Zertifizierung zum Sachkundigen.



Hinweis !


Unser Seminar vermittelt die theoretischen Grundkenntnisse zum Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln und -anlagen. Im Betrieb ist zusätzlich eine praktische Einweisung in die konkreten Aufgaben durch eine Elektrofachkraft notwendig sowie eine Bestellung und Beauftragung durch den Unternehmer.


 Referent 1

 Dipl.-Ing. Fredi Recknagel